Bis wann hat die Krankenkasse Zeit einen Prüfantrag zu stellen ?

Der Antrag soll innerhalb von 10 Monaten nach Ablauf des Verordnungsquartals bei der Prüfungsstelle vorliegen. Die 10-Monatsfrist ist aber nicht verbindlich, sondern soll allein zur Beschleunigung des Verfahrens führen. Grundsätzlich können die Krankenkassen innerhalb von 4 Jahren nach Ablauf des jeweiligen Verordnungsquartals einen Prüfantrag stellen. Die Prüfungsstelle ist verpflichtet, das Nachforderungsbegehren zeitnah an die Praxis weiterzuleiten.

Hat die Prüfungsstelle den Antrag der Krankenkassen vor der Weiterleitung an die Ärzte geprüft ?

Die Prüfungsstelle prüft den Antrag der Krankenkassen hinsichtlich seiner formellen Voraussetzungen und auf inhaltliche Schlüssigkeit. Eine ausführliche inhaltliche Prüfung erfolgt erst nach Eingang einer Stellungnahme der betroffenen Praxis.

Für welchen Zeitraum kann der Antrag gestellt werden ?

Ein Antrag kann sich rückwirkend auf bis zu vier unmittelbar aufeinander folgende Quartale erstrecken.

Wer erfährt, dass ein Prüfverfahren auf Antrag eingeleitet wurde ?

Über die Einleitung wird die Praxis, bei einer ehemaligen Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) alle ehemaligen (zu dem Zeitpunkt des geprüften Verordnungsquartals) Praxisteilnehmer, informiert. Gleichzeitig erhält auch die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns über jedes eingeleitete Verfahren Kenntnis.

Was mache ich, wenn ich mit dem Nachforderungsbegehren nicht einverstanden bin ?

In diesem Fall sollten Sie innerhalb der im Einleitungsschreiben angegebenen Frist Einspruch (per Post, per Fax oder per E-Mail) einlegen und diesen inhaltlich begründen.

Kann ich vorsorglich einen Einspruch gegen Prüfanträge für zukünftige Quartale einlegen ?

Nein. In jedem Verfahren ist dieser gesondert einzulegen. Ein Einspruch kann nur gegen einen bereits vorhandenen Prüfantrag eingelegt werden.

Kann ich eine Fristverlängerung für meine Stellungnahme beantragen ?

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren zuständigen Sachbearbeiter, dessen Kontaktdaten Sie dem Einleitungsschreiben im Kopfbereich rechts entnehmen können.

Warum wurde eine Genehmigung der Krankenkasse auf Kostenübernahme nicht berücksichtigt ?

Derartige Genehmigungen liegen der Prüfungsstelle nicht vor. Sie ist deshalb auf Ihre Mitwirkung im Rahmen einer Stellungnahme angewiesen.